TIROLER WEINBRUDERSCHAFT

Tiroler Weinbruderschaft

Kommende Veranstaltungen

Geschichte PDF Drucken E-Mail

Rainer und Peter beim Jahresfest 2002Am 16.2.1993 haben Dipl. Ing. Rainer J. König und Dr. Peter A. Pfeifer als Proponenten das Ansuchen und die Statuten für die Gründung der Tiroler Weinbruderschaft bei der Landessicherheitsdirektion beim Amt der Tiroler Landesregierung eingereicht.
Bereits am 17.2.1993 erfolgte die Nichtuntersagung des Vereines „TIROLER WEINBRUDERSCHAFT“ durch die Landessicherheitsdirektion Tirol.
Die konstituierende Sitzung der Tiroler Weinbruderschaft erfolgte am 17. Mai 1993. Es waren 13 Personen, nämlich 3 Weinschwestern und 10 Weinbrüder anwesend und es wurde der Vorstand und die Rechnungsprüfer, gemäß den Statuten und dem Vereinsgesetz, gewählt.

Der Verein hatte im ersten Vereinsjahr bereits 35 Mitglieder, wovon 10 als Pauschaleinzahler alle Weindegustationen des Vereinsjahres 1993/94 im voraus gebucht hatten.
Mit einem fulminanten Jahresprogramm, das ein Kulinarium mit Weinpräsentation von Madame MAY-ELIANE DE LENCQUESAING und DIR. GILDAS D’OLLONE vom von 1855 als 2. Gewächs klassifizierten und heute als Super-Second Bordeaux bezeichneten „CHATEAU PICHON LONGUEVILLE COMTESSE DE LALANDE“ am 9.Mai 1994, im Hotel Goldener Adler in Innsbruck erbrachte.
Ein Vinologisches Wochenende bei Familie WERNER im Arlberg Hospiz, bei dem DIR. CHRISTIAN LE SOMMER von CHATEAU LATOUR, einem von 1855 klassifizierten Premier Cru Classé-Weingut aus Pauillac/Bordeaux, das durchwegs einen der 10 besten Weine der Welt keltert, durch seine Anwesenheit der Tiroler Weinbruderschaft die Ehre gab und die traumhafte Weindegustation von CHATEAU LATOUR-Weinen persönlich kommentierte.
FRITZ CHRISTMANN vom gleichnamigen Top-Weingut aus der Rheinpfalz / Deutschland präsentierte eine feine Auswahl von seinen Spitzenweinen.
Eine Verkostung von VINTAGE-Portweinen des Jahrgangs 1975 von verschiedenen Top-Shippers setzte die Glanzlichter des ersten Vereinsjahres fort.
hansundirmiEine Einladung an die „TIROLER WEINBRUDERSCHAFT“ zur Durchführung einer Weinprobe im FELSENKELLER LAIMBURG der SÜDTIROLER LANDESREGIERUNG durch Landeshauptmann Luis DURNWALDER zeigte, dass dieser Verein edle Weinkultur pflegt und diese Tätigkeit internationale Wertschätzung genießt.

Im Jahre 2009 sind 18 Weinschwestern und 32 Weinbrüder Mitglieder der „TIROLER  WEINBRUDERSCHAFT“.
Jährlich finden etwa 8-10 Veranstaltungen, in Form von Degustationen, Kulinarien, Galadiners, Lehrweinproben, Weingüterbesuche, Kellereibesichtigungen und Weinreisen statt.